Der richtige Ort für unser Training

Trainingsorte

Dein Hund verknüpft Lernerfahrungen immer mit bestimmten Orten und Situationen. Er lernt Kontextbezogen. Um nachhaltige Erfolge zu ermöglichen trainieren wir darum möglichst an Orten, an denen du im Alltag Unterstützung brauchst.

Hausbesuche

Sinnvoll ist ein Training zu Hause beispielsweise bei Konflikten mit Besuchern, Trennungsstress, Problemen beim Autofahren oder sonstigen Schwierigkeiten, die im häuslichen Umfeld auftreten können.

Auch in der Mehrhundehaltung oder bei der Haltung von Tieren verschiedener Spezies ist ein Hausbesuch hilfreich, wenn es zu Konflikten zwischen den Tieren kommt oder solchen vorgebeugt werden soll.

Training im öffentlichen Raum

Treten auf euren Spaziergängen oder Ausflügen Probleme auf, oder möchtest du solchen vorbeugen, dann macht es Sinn, gemeinsam spazieren zu gehen und direkt dort zu trainieren, wo ihr Unterstützung benötigt.

Verschiedene Gruppenangebote, wie BAT Set-ups und Social Walks, finden auf gemeinsamen Ausflügen statt. Auch einige Workshopangebote erfolgen teilweise auf Spaziergängen um eine bessere Generalisierung zu ermöglichen.

Trainingsgelände in Waldorf

Das Trainingsgelände liegt auf einer alten Obststreuwiese und umfasst 15.000qm. Das Gelände ist komplett umzäunt und bietet ausreichend Platz und die Möglichkeit, unter kontrollierten Bedingungen zu üben.

Ich nutze das Gelände hauptsächlich um Grundlagen unter geringer bis mäßiger Ablenkung zu trainieren. Außerdem finden auf dem Gelände Workshops und vereinzelt auch BAT Set-ups statt.